SPD Königsee initiiert Ausstellung "Feinde der Demokratie" im Rathaus

Veröffentlicht am 01.11.2016 in Bildung & Kultur

Vor kurzem wurde im Ratskeller des Rathauses Königsee die Ausstellung mit den Worten des Sozialdemokraten Friedrich Ebert:" Ohne Demokratie keine Freiheit ( ....). Sie zu schützen und wiederherzustellen, wo sie angetastet wird, ist das Gebot derer, die die Freiheit lieben.", von der SPD-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Marion Rosin eröffnet.

Der Königseer Bürgermeister Volker Stein unterstütze die Idee, diese Ausstellung nach Königsee zu holen und stellte die Ausstellungsräume im ehemaligen Ratskeller zur Verfügung. "Gerade die zurückliegenden Demonstrationen und Aufmärsche in unserem Landkreis vor dem Hintergrund der Flüchtlingssituation, habe gezeigt, es besteht Bedarf an Aufklärung und Information gerade mit Blick auf den Rechtsextremismus. Das kann diese Ausstellung leisten und er hofft, dass viele Bürger dieses Angebot nutzen.", sagte er in seiner Eröffnungsrede.

Der neue Thüringer Verfassungsschutz-Präsident Stephan Kramer, der es ausdrücklich begrüßte, dass die SPD das Angebot des Verfassungsschutzes nutze, um Aufklärung zu leisten, erklärte: "Die extremistische Bedrohung in Deutschland und Europa hat zugenommen, die Verfassungs- und Staatsbehörden auf Bundes- und Länderebene sowie die Polizeibehörden müssen leistungsfähig sein, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten. In Richtung der SPD-Landtagsabgeordneten Marion Rosin richtete er einen Appell an der Politik: "Gerade im Bereich der Sicherheitsbehörden gelte es dem Beispiel anderer Bundesländer zu folgen und die Sicherheitsbehörden von administrativen Tätigkeiten zu entlasten, damit kurzfristig mehr Kräfte für den Einsatz zur Verfügung stehen. "

Die SPD- Landespolitikerin Marion Rosin griff diesen Hinweis auf und formulierte ihren Standpunkt und den der SPD Königsee: "Auch und gerade in Thüringen gelte es das Amt für Verfassungsschutz zu stärken anstatt es infrage zu stellen. Diese Initiative der SPD mit dieser Ausstellung kann dazu beitragen. Ich hoffe natürlich, so die Bildungspolitikern, dass gerade Schulklassen aus Königsee und Umgebung diese Ausstellung besuchen und Bürgermeister Stein unterstützt dieses Anliegen ausdrücklich.

 

Homepage Marion Rosin

Suchen

Shariff

Aktuelle-Artikel